Frauenmantel (Alchemilla vulgaris)

Die Mythologie Mit den symmetrischen, an den Rändern rund geschwungenen Blättern schmückt der Frauenmantel Wegränder und Gärten. Am Morgen bilden sich Wassertropfen an den Zacken der Ränder, die sich in den schalenförmigen Blättern zu schimmernden Wasserperlen vereinen. Damit zog der Frauenmantel schon so manchen Blick auf sich, inspirierte so machen Geist mit seinem märchenhaften Aussehen. Johannes […]

Eisenkraut-Ysop-Öl

Die beiden Heilpflanzen Eisenkraut und Ysop ähneln sich in ihrer Wirkung (z.B. wirken beide antiviral) und ergänzen sich meiner Meinung nach optimal. Das Öl verströmt einen leicht krautigen Duft und gehört zu meinen liebsten Körperölen. Zutaten: 50% Eisenkraut (Verbenae Herba) 50% Ysopkraut (Hyssopi Herba) Pflanzenöl Herstellung: Getrocknetes oder frisches Eisenkraut und Ysopkraut zerkleinern, in ein […]

Eisenkraut (Verbena officinalis)

Die Mythologie Namen wie Druidenkraut, Wunschkraut oder Sagenkraut zeigen, welchen hohen Stellenwert Eisenkraut einst in der religiösen und mythischen Wahrnehmungswelt der Menschen einnahm. Der unscheinbaren Pflanze wurden starke magische Fähigkeiten nachgesagt. Die Gallier nutzten sie angeblich für die Weissagung und Hexen für ihre Salben und Gewitterzauber.1 Der Legende nach sammelten Magier Eisenkraut bei dem Aufgang […]

Drei Kräuter-Sirup

– Mit Holunderblüten, Ringelblumenblüten und Zitronenmelissenblättern –   Zutaten: 3 El getrocknete Holunderblüten (Sambuci flos.) 3 El getrocknete Ringelblumenblüten (Calendulae flos.) 3 El getrocknete Melissenblätter (Melissae folium) 500 ml Wasser 250 g Rohrzucker Herstellung: Die Kräuter und das Wasser in einen großen Topf füllen und 30 min. auf kleiner Stufe ohne Deckel simmen lassen. Dann […]

Holunder (Sambucus nigra)

Die Mythologie Lange Zeit galt der Holunder als heilig. Es solle ein Wesen in ihm wohnen, das Frau Ellhorn, Frau Holder oder Hyldemoer genannt wurde. Niemand durfte das Holz vom Holunder schneiden, ohne diesen Pflanzengeist vorher um Erlaubnis gebeten zu haben. Dafür knieten die Menschen nieder und sprachen mit Andacht: Frau Ellhorn (Holder) gib mir […]

Grundrezept Tinkturen

Tinkturen sind in der Regel alkoholische Pflanzenauszüge. Sie eignen sich für die Gewinnung und Konservierung von wasserlöslichen sowie wasserunlöslichen Inhaltsstoffen. Dabei ist die Wirkstoffgewinnung durch den Alkohol deutlich höher als bei Teezubereitungen. Bei der Herstellung von Tinkturen gilt es Folgendes zu beachten: Die Wahl des Alkohols, das Mengenverhältnis zwischen Heilpflanze und Alkohol, die Auszugszeit, die […]

Brennnesseltinktur

Zutaten: Trockene Brennnesselpflanzen 38%iger Doppelkorn oder Wodka Herstellung: Trockene Brennnesselpflanzen zerkleinern, in ein Einmachglas geben und mit 38%igem Doppelkorn oder Wodka mit entsprechend höherem Volumenprozent übergießen. Die Brennnesseln gut mit Alkohol bedecken. Ich empfehle einen Fingerbreit mehr Alkohol als zerkleinerte Pflanzen.   Danach das Gefäß verschließen, mit dem Pflanzennamen sowie dem Ansetzdatum (Tag, Monat, Jahr) […]

Brennnessel (Urtica sp.)

  Die Mythologie Wer sie schon einmal unbedacht berührt hat, weiß: Die Brennnessel trägt ihren Namen zu Recht. Die feinen Pflanzenhaare auf Blättern und Stängeln zerbrechen bei Berührung und der austretende Zellsaft sorgt für die bekannten Hautreizungen. Ihre Wehrhaftigkeit hinterlässt Eindruck, bei jedem, der ihr zu nahe kommt. Paracelsus unterstellte die Brennnessel in seiner alchemistischen […]

Ringelblumenöl

Zutaten: Getrocknete und frische Ringelblumenblüten Pflanzenöl Herstellung: Getrocknete oder frische Ringelblumenblüten (Calendulae Flos) zerkleinern, in ein durchsichtiges Glas geben und mit einem Pflanzenöl Deiner Wahl übergießen. Im Sommer: Das Gefäß verschließen und einen Monat an einen dunklen, warmen Ort stellen. Regelmäßig schütteln. Im Winter, Frühling, Herbst und in einem kalten Sommer: Das Gefäß in ein […]

Ringelblume (Calendula officinalis)

Die Mythologie Die Ringelblume mit ihren kräftig gelb- und orangefarbenen Blüten geht in der Mythologie eine enge symbolische Verbindung mit der Sonne ein. Sie ist die ›Sonnenwendblume‹, die Blume des hellsten Tages des Jahres und der nordischen Göttin Freya. Im 12. Jahrhundert zählte sie zu Albertus Magnus‘ Sonnenbräuten (sponsa solis), deren Blüten dem Lauf der […]