Eisenkraut-Ysop-Öl

Die beiden Heilpflanzen Eisenkraut und Ysop ähneln sich in ihrer Wirkung (z.B. wirken beide antiviral) und ergänzen sich meiner Meinung nach optimal. Das Öl verströmt einen leicht krautigen Duft und gehört zu meinen liebsten Körperölen. Zutaten: 50% Eisenkraut (Verbenae Herba) 50% Ysopkraut (Hyssopi Herba) Pflanzenöl Herstellung: Getrocknetes oder frisches Eisenkraut und Ysopkraut zerkleinern, in ein […]

Drei Kräuter-Sirup

– Mit Holunderblüten, Ringelblumenblüten und Zitronenmelissenblättern –   Zutaten: 3 El getrocknete Holunderblüten (Sambuci flos.) 3 El getrocknete Ringelblumenblüten (Calendulae flos.) 3 El getrocknete Melissenblätter (Melissae folium) 500 ml Wasser 250 g Rohrzucker Herstellung: Die Kräuter und das Wasser in einen großen Topf füllen und 30 min. auf kleiner Stufe ohne Deckel simmen lassen. Dann […]

Grundrezept Tinkturen

Tinkturen sind in der Regel alkoholische Pflanzenauszüge. Sie eignen sich für die Gewinnung und Konservierung von wasserlöslichen sowie wasserunlöslichen Inhaltsstoffen. Dabei ist die Wirkstoffgewinnung durch den Alkohol deutlich höher als bei Teezubereitungen. Bei der Herstellung von Tinkturen gilt es Folgendes zu beachten: Die Wahl des Alkohols, das Mengenverhältnis zwischen Heilpflanze und Alkohol, die Auszugszeit, die […]

Brennnesseltinktur

Zutaten: Trockene Brennnesselpflanzen 38%iger Doppelkorn oder Wodka Herstellung: Trockene Brennnesselpflanzen zerkleinern, in ein Einmachglas geben und mit 38%igem Doppelkorn oder Wodka mit entsprechend höherem Volumenprozent übergießen. Die Brennnesseln gut mit Alkohol bedecken. Ich empfehle einen Fingerbreit mehr Alkohol als zerkleinerte Pflanzen.   Danach das Gefäß verschließen, mit dem Pflanzennamen sowie dem Ansetzdatum (Tag, Monat, Jahr) […]

Ringelblumenöl

Zutaten: Getrocknete und frische Ringelblumenblüten Pflanzenöl Herstellung: Getrocknete oder frische Ringelblumenblüten (Calendulae Flos) zerkleinern, in ein durchsichtiges Glas geben und mit einem Pflanzenöl Deiner Wahl übergießen. Im Sommer: Das Gefäß verschließen und einen Monat an einen dunklen, warmen Ort stellen. Regelmäßig schütteln. Im Winter, Frühling, Herbst und in einem kalten Sommer: Das Gefäß in ein […]