›Das Auge‹ von Khalil Gibran

Über Wahrnehmung und Wahrheit.   Das Auge Eines Tages sagte das Auge: »Jenseits dieser Täler sehe ich einen Berg von blauem Dunst umschleiert. Ist er nicht schön?« Das Ohr lauschte, und als es eine Weile angestrengt gelauscht hatte, sagte es: »Aber wo ist dieser Berg? Ich kann ihn nicht hören.« Dann sprach die Hand und […]

Goethe und die Alchemie

Heute vor 268 Jahren (28.08.1749) wurde Johann Wolfgang von Goethe in Frankfurt am Main geboren. Seine Werke gehören zu den zentralen Meisterstücken der Literatur. Und den aufmerksamen Lesern fallen die Hinweise auf, die von seiner Leidenschaft zur Alchemie berichten. Diese ›Liebschaft‹ begann mit seinem neunzehnten Lebensjahr. Eine schwere Krankheit zwang ihn 1768 das Jurastudium in […]

›Der Granatapfel‹ von Khalil Gibran

Eine meiner liebsten Passagen aus ›Der Narr‹ von Khalil Gibran (1883-1931):   Der Granatapfel Als ich einst im Herzen eines Granatapfels lebte, hörte ich einen der Kerne sagen: »Eines Tages wird aus mir ein Baum, und der Wind wird in meinen Zweigen singen, und die Sonne wird auf meinen Blättern tanzen, und ich werde stark […]

Die Smaragdtafel

Die Alchemie ist kein Begriff unter dem ein einheitliches, theoretisches Konzept vereint werden kann. Ihre Wurzeln gehen zurück bis zu den Tempeln der alten Ägypter, sie wird beeinflusst vom Hellenismus, verbreitete sich ab dem 13. Jahrhundert in Europa und prägte die Gelehrten bis weit in die Neuzeit hinein. Auch wenn sich immer wieder verschiedene alchemistische […]

›Heute weiß ich: Das ist das Leben!‹

Durch seine Stummfilme wurde er berühmt, doch Charlie Chaplin hatte auch viel zu sagen. An seinem siebzigsten Geburtstag am 16.04.1959 hielt er eine inspirierende Rede, die ich immer wieder gerne lese:   Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit, zur richtigen Zeit am richtigen Ort […]

Ballade vom Brennesselbusch

Während meiner Recherchen über die Mythologie der Brennnessel bin ich über diese Ballade gestolpert, die ich zwar nicht in der Heilpflanzenmongrafie verwendet habe, aber doch nicht unerwähnt lassen wollte. Sie wurde um 1910 von Börries von Münchhausen geschrieben.     Ballade vom Brennesselbusch von Börries von Münchhausen    Liebe fragte Liebe: »Was ist noch nicht […]

Ein Zitat über ›Pschikologie‹

Sie ist meine liebste literarische Figur: Die Hexe Esmeralda Wetterwachs aus den Romanen von Terry Pratchett. Eine ihrer Spezialitäten ist die Pschikologie, auch Kopfologie genannt. Ein besonders schönes Zitat über diese Form der Hexerei las ich in dem Buch ›Mummenschanz‹: Oma Wetterwachs wusste nichts von Psychiatrie und hätte auch nichts damit zu tun haben wollen […]