Pflanzenmonografien

 

Die Pflanzenmonografien dienen rein informativen Zwecken, daher werden auch keine Dosierungen genannt. Die vorgestellten Pflanzen sollten im Krankheitsfall nur nach der Rücksprache mit einem Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker angewandt werden! Die Autorin übernimmt keine Haftung.

In meinen Pflanzenmonografien setzte ich mich mit verschiedenen Aspekten auseinander:

 

Die Mythologie

Die Heilfähigkeit

Die Wirkung auf die Psyche

 

Die Mythologie verrät, welche Bedeutung die Pflanze innerhalb einer Kultur einnimmt. Dabei geht es nicht um ihren medizinischen Stellenwert, sondern um ihr Wirken innerhalb der religiösen, emotionalen und psychologischen Wahrnehmungswelt.

Bei der Heilfähigkeit befasse ich mich mit den aktuellen Erkenntnissen der Phytotherapie, den sekundären Pflanzenstoffen und dem überlieferten Heilwissen.

Im Abschnitt über die Wirkung auf die Psyche verlasse ich das empirische Feld und bewege mich auf einem Gebiet, in dem die Pflanze mehr ist, als die Summe ihrer Einzelteile, und ihr assoziativer Einfluss auf die geistige Ebene des Menschen berücksichtigt wird. Diese „Charakterisierung“ beruht auf der Medizin der Hildegard von Bingen und Paracelsus, der Mythologie, entsprechenden Fachbüchern und auf meinen eigenen Einschätzungen.

 

Hier geht es zu den Beiträgen:

›Pflanzenmonografien‹

 

Für die Monografien wähle ich Pflanzen, die ich im Alltag für die Aufrechterhaltung der Gesundheit und gegen kleinere Zipperlein verwende. Dabei beziehe ich mich auf folgende Literatur:

  • Aschl, Monika: Mit Gewürzen und Kräutern kochen und heilen; Steyr 2009.
  • Bäumler, Siegfried: Heilpflanzen Praxis heute, Porträts-Rezepturen-Anwendung; München 2007.
  • von Bingen, Hildegard: Heilsame Schöpfung – Die natürliche Wirkkraft der Dinge; Rüdesheim/Eibingen 2012.
  • Brooke, Elisabeth: Von Salbei, Klee und Löwenzahn, Praktisches Kräuterwissen für Frauen; Freiburg im Breisgau 1996.
  • Bühring, Ursel: Praxis-Lehrbuch Heilpflanzenkunde, Grundlagen – Anwendung – Therapie; Stuttgart 2014.
  • Fischer-Rizzi, Susanne: Medizin der Erde, Legenden, Mythen, Heilanwendung und Betrachtung unserer Heilpflanzen; München 1995.
  • Pahlow, Mannfried: Das Grosse Buch der Heilpflanzen; München 2000.
  • Ploberger, Florian: Westliche und traditionell chinesische Heilkräuter, Die 50 wichtigsten Rezepturen; München 2006.
  • Rippe, Olaf / Madejsky, Margret: Die Kräuterkunde des Paracelsus, Therapie mit Heilpflanzen nach abendländischer Tradition; Baden und München 2009.
  • Schilcher, Heinz / Kammerer, Susanne / Wegener, Tankred: Leitfaden Phytotherapie; München 2007.
  • Dr. rer. nat. Stumpf, Ursula: Von Magie bis Phytotherapie, Die Geschichte der Kräuter und Pflanzen, ihre Bedeutung und erfolgreiche Anwendung; Kandern 2010.
  • Traversier, Rita / Staudinger, Kurt / Friedrich, Sieglinde: TCM mit westlichen Pflanzen, Phytotherapie – Akupunktur – Diätetik; Stuttgart 2005.